Sieben Sommersprossen

Liebe/Drama, DDR 1978

Nicht verfügbar in Ihrem Land
Die 14jährige Karoline (Kareen Schröter) und der 15jährige Robbi (Harald Rathmann) begegnen sich zufällig in einem Ferienlager wieder. Sie kennen sich von früher, als sie als Kinder im selben Haus wohnten. Jetzt, als Teenager, flammt zaghaft eine Liebe zwischen ihnen auf. In dem Ferienlager mit strengen Regeln und einer Leiterin, die mehr auf körperliche Ertüchtigung denn auf Gefühle setzt, haben die beiden es nicht leicht. Einzig der Betreuer Benedikt hat Verständnis für die jungen Menschen und setzt durch, dass das Stück "Romeo und Julia" einstudiert wird. Karoline und Robbi besetzt er dabei als Hauptrollen. Neben der Auseinandersetzung mit dem berühmten Drama und ihren eigenen Gefühlen, müssen sich die beiden Verliebten auch gegenüber der Gruppe behaupten. "Sieben Sommersprossen" ist einer der erfolgreichsten DEFA-Filme. Sensibel thematisiert er die vorsichtige erotische Annäherung zweier Jugendlicher, hinter welcher die Probleme und Restriktionen einer Gesellschaft zwischenzeitlich an Bedeutung verlieren.
Sprache:
Deutsch
Untertitel:
Englisch

Auszeichnungen

Kritikerumfrage Bester Gegenwartsfilm der DEFA des Jahres 1978
Nationales Spielfilmfestival der DDR 1980 Spezialpreis der Jury Schauspielerpreis für Nebenrolle - Barbara Dittus

Weitere Informationen

Komposition:

Peter Gotthardt

Montage:

Rita Hiller

Besetzung:

Kareen Schröter (Karoline)

Harald Rathmann (Robert)

Christa Löser (Frau Kränkel)

Evelyn Opoczynski (Bettina)

Jan Bereska (Benedikt)

Barbara Dittus (Karolines Mutter)

Hilmar Baumann (Roberts Vater)

Michael Böttcher (Paulchen)

Originaltitel:

Sieben Sommersprossen

Originalsprache:

Deutsch

Format:

16:9 HD, Farbe

Altersempfehlung des KJF:

Ab 14 Jahren

Altersfreigabe:

FSK 12

Sprache:

Deutsch

Untertitel:

Englisch

Weiterführende Links:

IMDb

The Movie Database

Filmportal